rad-gleis.de

Eisenbahn heute und morgen

Studien rund um Stuttgart21:
            Menu zu Stuttgart21- Bewertungen
                    und Gegenvorschlägen
 
Details zu Stuttgart21- Strecken und eigene Streckenstudien:
      Übersichtskarten zu Stuttgart21
            Startseite und Menu
 
      Eigene Studien zu Strecken bei Stuttgart
            Westl. von Bad Cannst. (hier Variante D)
            Varianten bei Esslingen
            Westlich von Wendlingen
            Aufwandsvergleiche zu S21, K21, usw.
                      Listen der Bauwerke dazu
 
      Güterzug- taugliche Schnellfahrstrecke
                        Stuttgart- Augsburg

            Startseite und Menu
 

sonstige Themen, Hauptmenu

Studien zu Aus- und Neubaustrecken in Südwestdeutschland

Variantenkarten zu Westzufahrten eines Hauptbahnhofs in Bad Cannstatt

Allgemeine Hinweise

In diesem Kapitel biete ich sechs Varianten unterschiedlicher Komplexität und mit einer weiten Spanne des Funktionsangebotes, aber auch der zur Realisierung erforderlichen Kosten. Dabei erfüllt die Variante A kaum mehr als die Aufgaben von Stuttgart21, hat also viele der in der Schlichtung bemängelten Verkehrsbeschränkungen. Die Gäubahn ist stillgelegt, und in Feuerbach gibt es nur zwei S− Bahn und zwei Ferngleise. So kann der Aufwand direkt mit Stuttgart21 verglichen werden.

In Variante B kommt eine S- Bahn von Bad Cannstatt zur Gäubahn hinzu.
Die Variante C zeigt komfortablere Anschlüsse von Gäubahn und Feuerbach, wo bis zur Schnellfahrstrecke nach Mannheim noch zwei Gleise hinzugefügt werden. Bei Variante D kommt wieder S− Bahn Betrieb auf der Gäubahn hinzu. Die Varianten E und F unterscheiden sich von den vorigen beiden darin, dass statt der Zusatzgleise entlang der kurvigen Altstrecke via Zuffenhausen eine Neubaustrecke durch einen zusätzlichen Schnarrenbergtunnel vorgeschlagen wird.

Hier fehlt der eigentliche Bahnhofsbereich, weil er sich in dem hier einheitlich gewählten Maßstab nicht zeichnen lässt. Zu ihm gibt es Entwürfe in verschiedenen anderen Kapiteln. Außerdem fehlt hier der Abschnitt vom Flughafen bis zur Gäubahn, weil der, wie auch bei Stuttgart21, noch in Arbeit ist. Ich tendiere immer mehr dazu, zu empfehlen, dort nur die S- Bahn auszubauen.

In Anlehnung an die Stuttgart21- Übersichtskarten konnte ich auch hier nur die größten Bauwerke darstellen. Sollte ich ein kleines, aber teueres Detail übersehen haben, bitte ich um Meldung, damit ich es noch hinzu zeichnen oder wenigstens im Text ergänzen kann. Denn Sinn dieser Karten ist es auch, die Kostenschwerpunkte augenfällig zu machen.

 

Variante A                  Variante B                  Variante C                  Variante D                  Variante E                  Variante F
 

West- Anschlussvariante D

Kornwestheimer Kreuz- Feuerbach, 6−gl.:
Gleise: Westseite 2x S-Bahn; SFS von Mannh.
2x Fernbahn Ludwigsburg; SFS nach Mannh.
Länge: km 8,5 (alt) - km 5,0 (alt) = 3,5 km
 
 300m Separate SFS Gleise statt der Weichen-
       verbindungen zur Ludwigsburger Strecke.
 200m spitzwinkelige Unterfahrung
       der S- Bahn (Rahmenbauwerk)
3000m S- Bahn und Fernbahngleise auf die
       Westseite des Bahngeländes und Zufügen
       zweier Ferngleise auf der Ostseite.
        Dazu in Zuffenhausen:
 200m Neubau Rampe für das S- Bahn- Gleis
       Fahrtrichtung Leonberg (Überführung
       über Ludwigsburger S- Bahngleise
       weiter nutzbar)
 
       km 5.0 (alt) entspricht km 1.0 von
        Wendlingen zurückgezählt.
Ab hier getrennte Strecken bis Bad Cannstatt:
 
Fahrtrichtung Feuerbach- Bad Cannstatt        Nutzung des alten Pragtunnel Ost.
       Westgleis von Mannheim,
       Ostgleis von Ludwigsburg.
Länge von der Bad Cannstatter Seite der
Neckarbrücke bis Anschluss an Bestand:
2300m, davon 1700m feste Fahrbahn (ff).
 
 200m zweigl. Trogbauwerk
 100m zweigl. Tunnel, offene Bauweise, ff
1600m zweigl. Tunnel mit 2 Rettungsstollen, ff
  80m fünfgl. Verzweigungs- Portal
       Rettungszufahrt (ähnlich S21)
       Neckarbrücke 6- gleisig
 
Fahrtrichtung Bad Cannstatt- Feuerbach
       Durch neuen dritten Pragtunnel
       Westgleis nach Ludwigsburg,
       Ostgleis nach Mannheim
Länge von der Bad Cannstatter Seite der
Neckarbrücke bis Anschluss an Bestand bei
km 5,0 (alt): 3800m, davon 2800m feste Fahrbahn (ff).
 
  20m zweigl. Überführung (Borsigstr.)
 300m zweigl. Trogbauwerk
1600m zweigl. dritter Pragtunnel, ff
       mit zwei Verbindungsstollen
       zum alten Pragtunnel Ost.
 500m zweigl. Tunnel, offene Bauweise, ff
 200m viergl. Verzweig., offene Bauweise, ff
 500m zweigl. Tunnel (Rosenstein), ff
       fünfgl. Verzweigungsportal siehe oben
 
Fernstrecke Gäubahn- Bad Cannstatt
Länge vom Anschluss an Bestand bis incl.
Einmündung: 1550m bzw. 2130m, davon
1050m (+500m eingleisig) feste Fahrbahn (ff)
 
 300m zweigl. Trogbauwerk
 400m zweigl. Tunnel, offene Bauweise, ff
 150m zweigl. Tunnel (Nordbahnhofstraße), ff
 500m zweigl. Tunnel, offene Bauweise, ff
       viergl. Verzweigungsbauw. siehe oben
 500m eingleisiger Tunnel (Rosenstein), ff
       fünfgl. Verzweig.Portal siehe oben
 
S- Bahn Feuerbach- Bad Cannstatt
       Nutzung des alten Pragtunnel West
Länge von der Bad Cannstatter Seite der
Neckarbrücke bis Anschluss an Bestand:
2600m, davon 550m feste Fahrbahn (ff).
 
 500m Überwerfung, 1-gl oben, 1-gl. unten,
       Bahnsteig im Bereich der heutigen Fern-
       gleise hinzu. Nutzung beider Über-
       führungen für S- Bahn Strecken.
  20m zweigl. Überführung über Ehmannstr.
 200m zweigl. Trogbauwerk
 150m zweigl. Tunnel, offene Bauweise, ff
 300m zweigl. Tunnel (Rosenstein), ff
  80m viergl. Verzweigungsbauwerk
 
S- Bahnstrecke City- Mittnachtstr.- Nordbf.
Länge und Ausführung wie bei S21,
jedoch ohne Verzweigung nach Bad Cannstatt:
 
 825m zweigl. Tunnel, offene Bauweise
 330m 2 eingl. Tunnel, offene Bauweise
 264m zweigl. Trog mit Bahnsteig
 100m zweigl. Tunnel, offene Bauweise
 213m zweigl. Trogbauwerk
  20m zweigl. Überführung über Ehmannstr.
 
S- Bahnstrecke Gäubahn- Bad Cannstatt
Länge : 2330 bzw. 1930m in Fahrtrichtung Bad C.
alles feste Fahrbahn (ff).
 150m Stützmauer und Portal
 700m eingl. Tunnel (Fahrtrichtung Gäu), ff
 200m eingl. Trogbauwerk
 250m eingl. Tunnel, offene Bauweise, ff
       (Fahrtrichtung Bad Cannstatt)
 150m zweigl. Verzweig., offene Bauweise, ff
 500m zweigl. Tunnel, offene Bauweise, ff
 150m zweigl. Verzweig., offene Bauweise, ff
 600m 2 eingl. Tunnel (Rosenstein), ff
       viergl. Verzweigungsbauwerk siehe oben

 
 

Stand 14.02.11                                           Zurück zur Startseite